Artist in Residence

Matthias Schamp Artist in Residence 2020

Matthias Schamp

ARTIST IN RESIDENCE 2021

DER MYTHOS-GRILL GOES WUNDERKAMMER mit Sonderschau: Nellas Paradies & Musik von Papa Petrus

28. November 2021 | 16 Uhr | Eröffnung

5. | 12. | 19. Dezember 2021 | ab 16 Uhr | Special Events

1997 gründete der Künstler Matthias Schamp in Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Museum Münster den MYTHOS-GRILL. Das Unternehmen ist Kunstprojekt und Pommesbude zugleich. Seitdem floriert es mit temporären Filialen in Museen und Kunstinstitutionen im In- und Ausland. Dabei wurde die Angebotspalette permanent erweitert: ob mit Angeboten wie Fischstäbchen-Bringservice, Frikandel-Staffellauf, Fritteusenfarbkreis, Pommesgabel-Sortieraktion, „Sei-dein-eigener-MYTHOS-GRILL“-Salbe oder Grundfarben-Frittieren – den Bedürfnissen einer anspruchsvollen Kundschaft wird auf jede erdenkliche Weise Rechnung getragen.

Für die temporäre Filiale im Kunstpavillon Burgbrohl hatte sich Matthias Schamp nun eine Besonderheit ausgedacht: Der MYTHOS-GRILL wurde zur Wunderkammer. Als es noch keine Museen gab, hießen „Wunderkammer“ die Räume, in denen antike Skulpturen oder deren Abgüsse, Münzen, Bilder, Kupferstiche, ungewöhnliche Steine und Mineralien, Pflanzenteile, präparierte Vögel, Skelette und jede Menge weiterer Kuriositäten und Raritäten in einer bunten Mischung zusammen gezeigt wurden. Ein Sammelsurium der Besonderheiten. In seiner Wunderkammer im Kunstpavillon trug Matthias Schamp, der sich 2020 und 2021 im Rahmen seines Artist-in-Residence-Stipendiums einige Monate in Burgbrohl aufhielt, Schätze zusammen: Fundstücke, interessante Beobachtungen, allerlei Merkwürdiges und Kostbarkeiten. Einen besonderen Platz nahm dabei „Nellas Paradies“ ein – eine Sammlung von Insektenfotos von Nella Distelrath, der Wirtin der Kneipe „Ponderosa“ in Niederlützingen.

Und die Wunderkammer wuchs: Kuriose Kellerfunde, Krotzensteine und alle Arten von Denkwürdigkeiten, die etwas über die Gegend erzählen, waren als Leihgaben herzlich willkommen. Jede Woche kamen weitere Wunder hinzu, die diese temporäre MYTHOS-GRILL-Filiale zunehmend verdichteten. Den Soundtrack lieferte Papa Petrus, der früher in der Umgebung Volksmusik gemacht hat und auch bei der Jungfernfahrt des Vulkan-Express 1977 als Musiker mitwirkte.

Und natürlich wurde wie immer auch frittiert! Jeder konnte seine eigene Frittenskulptur aus Kartoffeln schnitzen!


Allgemeine Infos zum Mythos-Grill: www.youtube.com/watch?v=cTmBtcEqFD0

Informationen zu Matthias Schamp siehe: 2020 Artist-in-Residence/Matthias Schamp


AIM e.V. ist Träger des Artist-in-Residence-Programms im ArtLab des Kunstpavillons Burgbrohl und freut sich über eine Förderung durch das Bundesprogramm LandKULTUR des Bundesministeriums für Landwirtschaft und Ernährung.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Webseite. Einige von ihnen sind notwendig, wobei andere uns helfen, die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können jederzeit die Einwilligung widerrufen, indem man zu den "Cookie-Einstellungen" am Ende unserer Webseite geht.

Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.